Bauge­rä­te­füh­rer (m/​w/​d)

Video-Einbettungscode nicht angegeben.

Berufs­bild

Bauge­rä­te­füh­rer /-innen arbei­ten mit Bauge­rä­ten auf Baustel­len im Hoch- und Tief­bau sowie Stra­ßen- und Spezialtiefbau.
Das Arbeits­ge­biet umfasst das Führen und Warten von Bauge­rä­ten. Sie halten diese auf der Baustelle und in Werk­stät­ten betriebs­be­reit und führen einfa­che Repa­ra­tu­ren durch.

Beruf­li­che Fähigkeiten:

Bauge­rä­te­füh­rer /-innen sind in der Lage, die Arbeit in dem jewei­li­gen Tätig­keits­ge­biet anhand von tech­ni­schen Unter­la­gen und aufgrund von Anwei­sun­gen selb­stän­dig durch­zu­füh­ren. Sie berück­sich­ti­gen dabei wirt­schaft­li­che und ökolo­gi­sche Belange und bewer­ten das Arbeits­er­geb­nis auf der Grund­lage der Quali­täts­si­che­rung. Dabei kommen folgende mit der Berufs­aus­bil­dung erwor­be­nen Quali­fi­ka­tio­nen zur Anwendung:

  • Arbeits­pla­nung
  • Einrich­ten und Sichern von Baustel­len, Auf- und Abbau von Arbeits- und Schutzgerüsten
  • Verar­bei­ten von Bau- und Bauhilfsstoffen
  • Arbei­ten in der Bautechnik
  • Hand­ha­ben von Vermessungsgeräten
  • Be- und Verar­bei­ten von Metal­len und Kunststoffen
  • Hand­ha­ben von Bautei­len, Baugrup­pen und Syste­men von Baugeräten
  • Inbe­trieb­neh­men, Führen und Außer­be­trieb­neh­men von Baugeräten
  • Warten von Bauge­rä­ten nach Betriebsvorschriften
  • Fest­stel­len von Störun­gen sowie Einlei­ten von Maßnah­men zur Fehler­be­sei­ti­gung an Baugeräten
  • Instand­set­zen von Bautei­len und Baugrup­pen an Baugeräten

Ausbil­dungs­ver­gü­tung:

Die Ausbil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Ausbil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Vergü­tun­gen finden Sie hier.

Ausbil­dungs­dauer:

3 Jahre

Scroll to Top