Duales Studium Wirt­schafts­in­for­ma­tik

Video-Einbettungscode nicht angegeben.

Berufs­bild

Tele­kom­mu­ni­ka­tion und Infor­ma­tik: In dieser Bran­che arbei­ten deutsch­land­weit mehr als eine Million Menschen – Tendenz stei­gend. Ähnlich erfolg­reich sind Maschi­nen­bau und Auto­mo­tive. Wer in all diesen und in vielen ande­ren Berei­chen tätig werden kann? Der Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker.

Worum geht es im dualen Studium Wirt­schafts­in­for­ma­tik?

In dem dualen Studium geht es – wie der Name schon erah­nen lässt – um die Ausbil­dung in Wirt­schaft und Infor­ma­tik. Man wird unter ande­rem darauf vorbe­rei­tet, später jegli­che Geschäfts­pro­zesse durch entwi­ckelte Soft­ware zu verbes­sern.

Was kann ich nach dem dualen Studium Wirt­schafts­in­for­ma­tik machen?

Als Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker mit Bache­lor-Abschluss kannst du in ganz verschie­de­nen Berei­chen einstei­gen. IT, Vertrieb oder Marke­ting? Du hast die Wahl, da du mit der Kombi­na­tion Wirt­schaft und Tech­nik breit aufge­stellt bist.

Welchen Abschluss erwerbe ich mit dem dualen Studium Wirt­schafts­in­for­ma­tik?

Du erhältst nach deinem dualen Studium Wirt­schafts­in­for­ma­tik den Abschluss Bache­lor of Science. Einige Arbeit­ge­ber bieten dir auch die Möglich­keit, eine Ausbil­dung in dein duales Studium zu inte­grie­ren. Diese inhalt­lich verwandte Ausbil­dung, wie die zum Fach­in­for­ma­ti­ker – Fach­rich­tung Anwen­dungs­ent­wick­lung, been­dest du mit einer Abschluss­prü­fung vor der IHK. In diesem Modell erwirbst du also zwei Abschlüsse.

Scroll to Top