Das Azubi-Portal zum Magazin der IHK Schwaben –
das Portal enthält bezahlte Werbepartnerschaften

Flach­glas­tech­no­loge (m/​w/​d)

Berufs­bild

Flach­glas­tech­no­lo­gen/-tech­no­lo­gin­nen ferti­gen Glas­plat­ten bzw. –schei­ben für Tische, Türen und Vitri­nen, aber auch für Autos, Fens­ter, Solar­an­la­gen, Winter­gär­ten und Spie­gel. Sie schnei­den Glas­schei­ben auf die erfor­der­li­che Größe zu, schlei­fen die Ränder oder erzeu­gen mit der spezi­el­len Bear­bei­tungs­tech­nik des Facet­ten­schliffs plans Flächen durch Abschlei­fen von Kanten und Ecken. Die Glas­ober­flä­chen veredeln sie z.B. durch Sand­strah­len, Ätzen oder Gravie­ren mit elek­tro­nisch gesteu­er­ten Maschi­nen, Anla­gen und Gerä­ten, die sie auch reini­gen und warten. Während des laufen­den Ferti­gungs­pro­zes­ses kontrol­lie­ren sie stän­dig die Quali­tät der Zwischen – und Endprodukte.

Branchen/​Betriebe:

Flach­glas­tech­no­lo­gen/-tech­no­lo­gin­nen arbei­ten haupt­säch­lich in Herstel­lungs­be­trie­ben von Flach­gla­ser­zeug­nis­sen (zum Beispiel Glas­spie­gel, Sicher­heits- oder Isolierverglasungen).
In Werk- oder Produk­ti­ons­hal­len schnei­den sie zum Beispiel Flach­glas zu oder ferti­gen Zier­schliffe an. Auch in Lager­räu­men haben sie zu tun.

Beruf­li­che Fähigkeiten:

  • Sorg­falt ist etwa beim maßge­nauen Zuschnei­den von Flach­glas oder Glät­ten von Glas­kan­ten erfor­der­lich. Auch Umsicht ist wich­tig, beispiels­weise beim Umgang mit hand­ge­führ­ten Maschinen.
  • Inter­esse an Mathe­ma­tik sollte vorhan­den sein, um z.B. Maße zu berech­nen. Wissen in Werken und Tech­nik ist hilf­reich für die Be- und Verar­bei­tung von Flach­glas, Kennt­nisse im Tech­ni­schen Zeich­nen erleich­tern das Anfer­ti­gen von Skizzen.

Ausbil­dungs­ver­gü­tung:

Die Ausbil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Ausbil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Vergü­tun­gen finden Sie hier.

Ausbil­dungs­dauer:

3 Jahre

Scroll to Top