Han­dels­fach­wirt (Abitu­ri­en­ten­pro­gramm) (m/​w/​d)

Berufs­bild

Han­dels­fach­wir­te und Han­dels­fach­wir­tin­nen orga­ni­sie­ren und über­wa­chen Arbeits­pro­zes­se im Ein­zel­han­del sowie im Groß- und Außen­han­del.

Die Aus­bil­dung im Über­blick

Die Aus­bil­dung Handelsfachwirt/​in ist eine dop­pelt qua­li­fi­zie­ren­de Erst­aus­bil­dung. Sie führt zu einem Abschluss in einem aner­kann­ten kauf­män­ni­schen Aus­bil­dungs­be­ruf (dua­le Berufs­aus­bil­dung) und par­al­lel dazu zu dem bun­des­weit ein­heit­lich gere­gel­ten Abschluss Handelsfachwirt/​in. Die i.d.R. 3‑jährige Aus­bil­dung wird an Bil­dungs­ein­rich­tun­gen des Han­dels und der Indus­trie- und Han­dels­kam­mern sowie in Wirt­schafts­be­trie­ben und in Berufs­schu­len durch­ge­führt.
Dane­ben besteht die Mög­lich­keit, eine Wei­ter­bil­dung zum Handelsfachwirt/​zur Han­dels­fach­wir­tin zu absol­vie­ren.

Typi­sche Bran­chen

Han­dels­fach­wir­te und ‑fach­wir­tin­nen fin­den Beschäf­ti­gung
  • in Ein­zel­han­dels- sowie Groß- und Außen­han­dels­un­ter­neh­men
  • in Han­del trei­ben­den Unter­neh­men aller Wirt­schafts­be­rei­che

Aktuell wird das Berufsbild angeboten von:

Scroll to Top