Kauf­leu­te für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on (m/​w/​d)

Berufs­bild

Kauf­leu­te für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on sind bei Agen­tu­ren, Bera­tungs­un­ter­neh­men, Dienst­leis­tern sowie in Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­tei­lun­gen von Unter­neh­men, Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­tio­nen und öffent­li­chen Insti­tu­tio­nen tätig. Sie arbei­ten in den Berei­chen klas­si­sche Wer­bung, Direkt­mar­ke­ting, Pro­mo­ti­on, Event, Spon­so­ring, Mul­ti­me­dia, Mes­se, Ver­kaufs­för­de­rung, Außen­wer­bung, Mul­ti­me­dia und Öffent­lich­keits­ar­beit (PR).

Die­se Erwei­te­rung ermög­licht ein viel­fäl­ti­ges und inte­grier­tes Kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­ge­bot, das von Kauf­leu­ten für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on ent­wi­ckelt, gesteu­ert und kon­trol­liert wird. Dazu benö­ti­gen sie fach­li­che Kom­pe­ten­zen, die das gesam­te Spek­trum der ver­schie­de­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­be­rei­che umfas­sen und ins­be­son­de­re sozia­le und per­so­na­le Kom­pe­ten­zen, wie Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Team­fä­hig­keit. Vie­le Agen­tu­ren sind mitt­ler­wei­le im inter­na­tio­na­len Rah­men tätig, so dass Fremd­spra­chen­kennt­nis­se eben­falls von beson­de­rer Bedeu­tung sind.

Beruf­li­che Fähig­kei­ten:

Kauf­leu­te für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on

  • bera­ten Kun­den in Fra­gen der Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on
  • beob­ach­ten und ana­ly­sie­ren Märk­te und bestim­men Ziel­grup­pen
  • ent­wi­ckeln inte­grier­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­zep­te für Kam­pa­gnen und Ein­zel­maß­nah­men
  • koor­di­nie­ren den Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mix und bewer­ten des­sen Wirk­sam­keit
  • steu­ern die krea­ti­ve Umset­zung
  • orga­ni­sie­ren und kon­trol­lie­ren Her­stel­lungs­pro­zes­se von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­teln
  • pla­nen und kon­trol­lie­ren den Ein­satz von Medi­en und Maß­nah­men
  • sichern die Qua­li­tät der arbeits­tei­lig erbrach­ten Leis­tun­gen
  • ent­wi­ckeln ver­trag­li­che Grund­la­gen für die Zusam­men­ar­beit und für den Erwerb von Rech­ten und Lizen­zen
  • pla­nen, kal­ku­lie­ren und kon­trol­lie­ren Pro­jekt­bud­gets und wen­den betrieb­li­che Con­trol­lin­g­in­stru­men­te an

Aus­bil­dungs­schwer­punk­te:

Der Aus­bil­dungs­be­trieb

  • Stel­lung, Rechts­form und Struk­tur
  • Gesamt- und ein­zel­wirt­schaft­li­che Funk­ti­on der Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wirt­schaft
  • Berufs­bil­dung, arbeits- und sozi­al­recht­li­che Grund­la­gen
  • Sicher­heit und Gesund­heits­schutz bei der Arbeit
  • Umwelt­schutz

Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on, Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me

  • Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on
  • Pro­jekt­orga­ni­sa­ti­on
  • Qua­li­täts­si­chern­de Maß­nah­men
  • Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me

Kom­mu­ni­ka­ti­on und Koope­ra­ti­on

  • Kom­mu­ni­ka­ti­on
  • Team­ar­beit und Koope­ra­ti­on
  • Kun­den­be­zie­hun­gen
  • Anwen­den einer Fremd­spra­che bei Fach­auf­ga­ben

Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien

  • Markt­be­ob­ach­tung und ‑ana­ly­se
  • Ziel­grup­pen
  • Mar­ken­füh­rung
  • Bud­get­pla­nung

Vor­be­rei­tung und Pla­nung von Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­maß­nah­men

  • Brie­fing
  • Kon­zep­tio­nie­rung
  • Steue­rung der krea­ti­ven Umset­zung
  • Fein­pla­nung des Medi­en­ein­sat­zes
  • Rech­te und Lizen­zen

Durch­füh­rung und Kon­trol­le von Mar­ke­ting- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­maß­nah­men

  • Aus­wahl und Beauf­tra­gung von Dienst­leis­tern
  • Orga­ni­sa­ti­on inter­ner und exter­ner Her­stel­lungs­pro­zes­se
  • Medi­en­ein­satz
  • Kon­trol­le und Abschluss der Maß­nah­me

Kauf­män­ni­sche Steue­rung und Kon­trol­le

  • Rech­nungs- und Finanz­we­sen
  • Con­trol­ling

Aus­bil­dungs­ver­gü­tung:

Die Aus­bil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Aus­bil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Ver­gü­tun­gen fin­den Sie hier.

Aus­bil­dungs­dau­er:

3 Jah­re

Scroll to Top