Das Azubi-Portal zum Magazin der IHK Schwaben –
das Portal enthält bezahlte Werbepartnerschaften

Konstruk­ti­ons­me­cha­ni­ker (m/​w/​d)

Berufs­bild

Konstruk­ti­ons­me­cha­ni­ker/-innen arbei­ten in den Berei­chen Ausrüs­tungs­tech­nik, Fein­blech­bau, Schiff­bau, Schweiß­tech­nik und im Stahl- und Metallbau.

Branchen/​Betriebe:

Unter­neh­men der Metallindustrie

Beruf­li­che Fähigkeiten:

Konstruk­ti­ons­me­cha­ni­ker/-innen

  • planen ihre Aufga­ben anhand von tech­ni­schen Unterlagen
  • stel­len Bauteile, Baugrup­pen und Metall­kon­struk­tio­nen aus Blechen, Rohren oder Profi­len durch manu­elle und maschi­nelle Ferti­gungs­ver­fah­ren her
  • ferti­gen, montie­ren und demon­tie­ren Stahl­bau­teile, Aufzüge, Trans­port- und Verla­de­an­la­gen, Schutz­git­ter, Verklei­dun­gen, Trep­pen, Türen, Tore, Abde­ckun­gen, Behäl­ter, Schutz­ein­rich­tun­gen, Blech­rohre und –kanäle, Aggre­gate und Karosserien
  • führen Schweiß­ver­fah­ren unter Beach­tung der Arbeits­si­cher­heit und des Umwelt­schut­zes durch
  • montie­ren und demon­tie­ren Metall­kon­struk­tio­nen und wenden dabei unter­schied­li­che Füge­tech­ni­ken an
  • erstel­len Hilfs­kon­struk­tio­nen, Vorrich­tun­gen, Scha­blo­nen und Abwicklungen
  • wählen Prüf­ge­räte und Prüf­ver­fah­ren aus und wenden das betrieb­li­che Quali­täts­si­che­rungs­sys­tem an
  • führen die notwen­di­gen Wartungs­ar­bei­ten an Anla­gen, Maschi­nen und Werk­zeu­gen durch
  • stim­men Arbei­ten mit vor- und nach­ge­la­ger­ten Berei­chen ab, bear­bei­ten komplexe Aufträge im Team
  • führen selb­stän­dig Tätig­kei­ten unter Beach­tung der einschlä­gi­gen Vorschrif­ten und Sicher­heits­be­stim­mun­gen durch

Ausbil­dungs­schwer­punkte:

Gegen­stand der Berufs­aus­bil­dung sind mindes­tens die folgen­den Qualifikationen:

  • Berufs­bil­dung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Orga­ni­sa­tion des Ausbildungsbetriebes
  • Sicher­heit und Gesund­heits­schutz bei der Arbeit
  • Umwelt­schutz
  • Betrieb­li­che und tech­ni­sche Kommunikation
  • Planen und Orga­ni­sie­ren der Arbeit, Bewer­ten der Arbeitsergebnisse
  • Unter­schei­den, Zuord­nen und Hand­ha­ben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstel­len von Bautei­len und Baugruppen
  • Warten von Betriebs­mit­tel­n­An­wen­den von Steuerungstechnik
  • Anschla­gen, Sichern und Transportieren
  • Anwen­den von tech­ni­schen Unterlagen
  • Tren­nen und Umformen
  • Einset­zen von Bearbeitungsmaschinen
  • Einset­zen von Vorrich­tun­gen und Hilfskonstruktionen
  • Montie­ren und Demon­tie­ren von Metallkonstruktionen
  • Prüfen von Bautei­len und Baugruppen
  • Geschäfts­pro­zesse und Quali­täts­ma­nage­ment im Einsatzgebiet

Ausbil­dungs­ver­gü­tung:

Die Ausbil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Ausbil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Vergü­tun­gen finden Sie hier.

Ausbil­dungs­dauer:

3 1/​2 Jahre

Scroll to Top