Kon­struk­ti­ons­me­cha­ni­ker (m/​w/​d)

Berufs­bild

Kon­struk­ti­ons­me­cha­ni­ker/-innen arbei­ten in den Berei­chen Aus­rüs­tungs­tech­nik, Fein­blech­bau, Schiff­bau, Schweiß­tech­nik und im Stahl- und Metall­bau.

Branchen/​Betriebe:

Unter­neh­men der Metall­in­dus­trie

Beruf­li­che Fähig­kei­ten:

Kon­struk­ti­ons­me­cha­ni­ker/-innen

  • pla­nen ihre Auf­ga­ben anhand von tech­ni­schen Unter­la­gen
  • stel­len Bau­tei­le, Bau­grup­pen und Metall­kon­struk­tio­nen aus Ble­chen, Roh­ren oder Pro­fi­len durch manu­el­le und maschi­nel­le Fer­ti­gungs­ver­fah­ren her
  • fer­ti­gen, mon­tie­ren und demon­tie­ren Stahl­bau­tei­le, Auf­zü­ge, Trans­port- und Ver­la­de­an­la­gen, Schutz­git­ter, Ver­klei­dun­gen, Trep­pen, Türen, Tore, Abde­ckun­gen, Behäl­ter, Schutz­ein­rich­tun­gen, Blech­roh­re und –kanä­le, Aggre­ga­te und Karos­se­rien
  • füh­ren Schweiß­ver­fah­ren unter Beach­tung der Arbeits­si­cher­heit und des Umwelt­schut­zes durch
  • mon­tie­ren und demon­tie­ren Metall­kon­struk­tio­nen und wen­den dabei unter­schied­li­che Füge­tech­ni­ken an
  • erstel­len Hilfs­kon­struk­tio­nen, Vor­rich­tun­gen, Scha­blo­nen und Abwick­lun­gen
  • wäh­len Prüf­ge­rä­te und Prüf­ver­fah­ren aus und wen­den das betrieb­li­che Qua­li­täts­si­che­rungs­sys­tem an
  • füh­ren die not­wen­di­gen War­tungs­ar­bei­ten an Anla­gen, Maschi­nen und Werk­zeu­gen durch
  • stim­men Arbei­ten mit vor- und nach­ge­la­ger­ten Berei­chen ab, bear­bei­ten kom­ple­xe Auf­trä­ge im Team
  • füh­ren selb­stän­dig Tätig­kei­ten unter Beach­tung der ein­schlä­gi­gen Vor­schrif­ten und Sicher­heits­be­stim­mun­gen durch

Aus­bil­dungs­schwer­punk­te:

Gegen­stand der Berufs­aus­bil­dung sind min­des­tens die fol­gen­den Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Berufs­bil­dung, Arbeits- und Tarif­recht
  • Auf­bau und Orga­ni­sa­ti­on des Aus­bil­dungs­be­trie­bes
  • Sicher­heit und Gesund­heits­schutz bei der Arbeit
  • Umwelt­schutz
  • Betrieb­li­che und tech­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on
  • Pla­nen und Orga­ni­sie­ren der Arbeit, Bewer­ten der Arbeits­er­geb­nis­se
  • Unter­schei­den, Zuord­nen und Hand­ha­ben von Werk- und Hilfs­stof­fen
  • Her­stel­len von Bau­tei­len und Bau­grup­pen
  • War­ten von Betriebs­mit­tel­n­An­wen­den von Steue­rungs­tech­nik
  • Anschla­gen, Sichern und Trans­por­tie­ren
  • Anwen­den von tech­ni­schen Unter­la­gen
  • Tren­nen und Umfor­men
  • Ein­set­zen von Bear­bei­tungs­ma­schi­nen
  • Ein­set­zen von Vor­rich­tun­gen und Hilfs­kon­struk­tio­nen
  • Mon­tie­ren und Demon­tie­ren von Metall­kon­struk­tio­nen
  • Prü­fen von Bau­tei­len und Bau­grup­pen
  • Geschäfts­pro­zes­se und Qua­li­täts­ma­nage­ment im Ein­satz­ge­biet

Aus­bil­dungs­ver­gü­tung:

Die Aus­bil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Aus­bil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Ver­gü­tun­gen fin­den Sie hier.

Aus­bil­dungs­dau­er:

3 1/​2 Jah­re

Scroll to Top