Maurer (m/​w/​d)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Berufs­bild

Der Maurer erstellt auf Basis der Archi­tek­ten-Pläne das Bauob­jekt. Dabei beginnt er bei der Beto­nie­rung des Funda­ments. Ist dies ausge­trock­net, folgt die Errich­tung der Außen­wände und Innen­wände. Während Deiner dualen Ausbil­dung erhältst Du umfas­sende Kennt­nisse über die unter­schied­li­chen Mate­ria­lien, die für das Mauer­werk einge­setzt werden.

Diese Aufga­ben erwar­ten dich in der Ausbildung:

  • Herstel­len von Mörtel- und Betonmischungen
  • Vorbe­rei­ten und Herstel­len von Funda­men­ten, Boden­plat­ten, Decken und Mauerwerk
  • Errich­ten von Mauern aus natür­li­chen und künst­li­chen Steinen
  • Verar­bei­ten von selbst­her­ge­stell­tem Wand­putz und Zement-Estrich
  • Aufbau von Scha­lun­gen und Einbrin­gen von Beton
Wenn Du Deine Ausbil­dung als Maurer/​in erfolg­reich abge­schlos­sen hast, erwar­ten Dich viel­sei­tige Perspek­ti­ven. Deine Einsatz­ge­biete sind beispiels­weise der Hoch­bau oder der Bauschnell­dienst, wo Du die gefer­tig­ten Pläne der Archi­tek­ten gekonnt umsetzt.Nach Deiner Ausbil­dung, kannst Du einige Jahre Berufs­er­fah­rung sammeln oder direkt eine der folgen­den Weiter­bil­dun­gen besu­chen und so Deine Aufstiegs­chan­cen verbessern:
  • Vorar­bei­ter
  • Geprüf­ter Polier
  • Maurer- und Betonbaumeister
  • Staat­lich geprüf­ter Techniker
  • Spezia­li­sie­rung auf Putz- und Stuckarbeiten
  • Tech­ni­scher Fachwirt

Wenn Du dich für eine Weiter­bil­dung als Meis­ter entschie­den hast, kannst Du auch durch ein Studium dein Wissen vertie­fen, z. B. Bache­lor of Engi­nee­ring Archi­tek­tur oder Bauingenieurwesen.

Ausbil­dungs­dauer:

3 Jahre

Scroll to Top