Stra­ßen­bauer (m/​w/​d)

Video-Einbettungscode nicht angegeben.

Berufs­bild

Stra­ßen­bauer und Stra­ßen­baue­rin­nen arbei­ten im Neubau als auch in der Sanie­rung, Moder­ni­sie­rung und Instand­hal­tung und stel­len mit unter­schied­li­chen Baustof­fen Stra­ßen und sons­tige Verkehrs­flä­chen her.

Branchen/​Betriebe:

Unter­neh­men der Bauindustrie

Beruf­li­che Qualifikationen:

Gegen­stand der gemein­sa­men Ausbildung

  • Grund­kennt­nisse der Baustel­len­ein­rich­tun­gen, des Bauab­lau­fes und der Baustellensicherungsmaßnahmen
  • Arbeits­schutz und Unfall­ver­hü­tung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Grund­fer­tig­kei­ten der Hand­ha­bung der Werk­zeuge, Bauge­räte und Baumaschinen
  • Hand­ha­bung einfa­cher Vermessungsgeräte
  • Grund­kennt­nisse der Boden­ar­ten, Böschun­gen, Baugru­ben und Gräben, der Herstel­lung von Aushub und einfa­cher Aus- und Absteifungen
  • Grund­kennt­nisse der Haus­ent­wäs­se­rung, Ober­flä­chen­ent­wäs­se­rung, Kana­li­sa­tion und den Einbau von Kanalisationsrohren
  • Herstel­len einfa­cher Holz­ver­bin­dun­gen, Scha­lun­gen und Formen
  • Herstel­len einfa­cher Baukör­per aus künst­li­chen Stei­nen und Bauplat­ten von Leicht­bau­wän­den und abge­häng­ten Decken
  • Herstel­len von Mörtel- und Betonmischungen
  • Herstel­len einfa­cher Beweh­run­gen und Stahl­be­ton­bau­tei­len, einfa­chem Wand­putz und von Zement­est­rich, Sper­run­gen und Dämmungen
  • Einbauen und verle­gen von Fort­stäh­len, Verbin­dungs- und Befestigungsmitteln
  • Schlie­ßen von Schlit­zen, Ausspa­run­gen und Durchbrüchen
  • Trans­por­tie­ren und Einbauen einfa­cher Fertigteile
  • Grund­fer­tig­kei­ten der Kunst­stoffbe- und -verarbeitung
  • Anset­zen von Flie­sen und Platten
  • Grund­fer­tig­kei­ten des Tief­baus, insbe­son­dere des erdver­leg­ten Rohr­lei­tungs-, Kanal-, Brun­nen- und Straßenbaus
  • Aufstel­len einfa­cher Arbeits- und Schutzgerüste
  • Lesen und Anfer­ti­gen einfa­cher Zeich­nun­gen, Skiz­zen und Verlegeplänen

Fertig­kei­ten im Beruf:

  • Ausfüh­ren von Aushub­ar­bei­ten, Verbauen von Baugru­ben und Gräben, Verfül­len und Verdich­ten von Böden, Anle­gen von Böschungen
  • Führung der offe­nen Wasser­hal­tung für Ober­flä­chen-, Schich­ten- und Grundwasser
  • Herstel­lung von Entwäs­se­run­gen von Verkehrsflächen
  • Herstel­lung von Unter­la­gen für Decken und Beläge und Einbau von Trag­schich­ten und Fertigteilen
  • Herstel­lung von Pflas­ter­de­cken und Plat­ten­be­lä­gen mit künst­li­chen und natür­li­chen Stei­nen für Bögen und bei Neigungswinkeln
  • Verle­gung von Plat­ten unter­schied­li­cher Größen
  • Herstel­lung von Decken aus Asphalt, Beton und Natursteinmauerwerk
  • Herstel­lung von Bautei­len mit Stei­nen, Fertig­tei­len und aus Beton für Einfas­sun­gen, Ausfa­chun­gen und Schachtbauwerken
  • Prüfung von Decken auf Schä­den, Vorbe­rei­tung und Durch­füh­rung der Instandsetzung

Ausbil­dungs­ver­gü­tung:

Die Ausbil­dungs­ver­gü­tung rich­tet sich nach der Bran­che des Ausbil­dungs­be­trie­bes. Eine Gesamt­über­sicht der Vergü­tun­gen finden Sie hier.

Ausbil­dungs­dauer:

3 Jahre

Scroll to Top