Tex­til­rei­ni­ger /-in

Das Berufs­bild:

Das Arbeits­ge­biet der Tex­til­rei­ni­ger umfasst die Behand­lung, Pfle­ge und Ver­ed­lung von Tex­ti­li­en und Beklei­dung, ins­be­son­de­re durch Rei­ni­gen, Waschen, Detachie­ren, Finis­hen und Aus­rüs­ten. Tex­til­rei­ni­ger und Tex­til­rei­ni­ge­rin­nen arbei­ten umwelt­be­wusst an kom­ple­xen, com­pu­ter­ge­steu­er­ten Maschi­nen und Anla­gen, in denen die unter­schied­lichs­ten Klei­dungs­stü­cke und Wäsche­tei­le che­misch gerei­nigt, gewa­schen und in Form gebracht wer­den. Ob Berufs­klei­dung, Kran­ken­haus- und Hotel­wä­sche, ob Ober­be­klei­dung, Heim­tex­ti­li­en, Pel­ze und Leder; Tex­til­rei­ni­ger und Tex­til­rei­ni­ge­rin­nen sor­gen für Sau­ber­keit und Hygie­ne des Behand­lungs­gu­tes. Sie arbei­ten über­wie­gend in Rei­ni­gungs- oder in Wäsche­rei­be­trie­ben, aber auch in For­schungs­ein­rich­tun­gen der che­mi­schen Indus­trie, in Gesund­heits­ein­rich­tun­gen oder in Hotels.

Aus­bil­dungs­schwer­punk­te:

Tex­til­rei­ni­ger /​-innen…

  • unter­schei­den tex­ti­le Roh­stof­fe, Leder und Pel­ze sowie ihre Eigen­schaf­ten
  • neh­men das Behand­lungs­gut an und kenn­zeich­nen es
  • füh­ren Bera­tungs­ge­sprä­che mit Kun­den
  • erken­nen Fle­cken und sor­tie­ren das Behand­lungs­gut
  • detachie­ren das Behand­lungs­gut
  • waschen und che­misch­rei­ni­gen des Behand­lungs­gu­tes
  • detachie­ren das gerei­nig­te Behand­lungs­gut nach
  • finis­hen das Behand­lungs­gut (man­geln, bügeln, dämp­fen)
  • wen­den Des­in­fek­ti­ons­ver­fah­ren für Klei­dung und Wäsche an
  • bedie­nen, war­ten und pfle­gen die über­wie­gend com­pu­ter­ge­steu­er­ten Maschi­nen und Anla­gen und über­wa­chen die Pro­gramm­ab­läu­fe
  • pla­nen den Arbeits­ab­lauf im Betrieb und doku­men­tie­ren die Arbeits­er­geb­nis­se
  • erstel­len Pro­gramm­ab­läu­fe und tech­ni­sche Doku­men­ta­tio­nen
  • unter­su­chen Scha­dens­fäl­le und bear­bei­ten Rekla­ma­tio­nen
  • füh­ren Qua­li­täts- und End­kon­trol­len durch
  • lie­fern das Behand­lungs­gut aus

Aus­bil­dungs­dau­er:

3 Jah­re

Scroll to Top