Das passende Match: Azubi-Speed-Dating bei Berger

Firma Berger

In Form eines Azubi-Speed-Datings öffnete Berger in Otto­beu­ren die Lehr­werk­statt, um Schü­le­rin­nen und Schü­lern die ange­bo­te­nen Ausbil­dungs­be­rufe vorzu­stel­len. In nur weni­gen Minu­ten hatten die Jugend­li­chen die Möglich­keit, in einer entspann­ten Atmo­sphäre ein Bewer­bungs­ge­spräch mit der kauf­män­ni­schen Ausbil­dungs­lei­te­rin Jenni­fer Fink oder dem gewerb­li­chen Ausbil­dungs­lei­ter Alex­an­der Gayer zu führen. Bewer­bungs­un­ter­la­gen waren dabei neben­säch­lich, es zählte die Persön­lich­keit der jungen Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber.
 
Für Fragen rund um die Ausbil­dungs­be­rufe Indus­trie­kauf­mann/-frau, Zerspa­nungs­me­cha­ni­ker/-in, Indus­trie­me­cha­ni­ker/-in und viele mehr stan­den die kauf­män­ni­schen und gewerb­li­chen Berger-Azubis Rede und Antwort. Beim gemein­sam Betriebs­rund­gang durch die Ferti­gungs­hal­len konn­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zudem ein Bild vom Ferti­gungs­spek­trum bei Berger machen. Abge­run­det wurde das „Dating“ mit einem alko­hol­freien Cock­tail und Popcorn an der Berger-Bar.

Bereit zum „Daten“ – die Berger-Azubis und das Ausbil­dungs­team am Stand­ort Ottobeuren