Vero­tec erwei­tert das
Ausbil­dungs­an­ge­bot

Fotos: ©Vero­tec

Lauin­gen. Der Leicht­bau­plat­ten­her­stel­ler Vero­tec erwei­tert das Ange­bot für Berufs­ein­stei­ger um zwei weitere Ausbil­dungs­be­rufe. Zusätz­lich dürfen sich Auszu­bil­dende im Bereich Mecha­tro­nik künf­tig auf eine Verbund­aus­bil­dung in Koope­ra­tion mit der Sto-Toch­ter Inno­la­tion freuen. Um die hohe Ausbil­dungs­qua­li­tät in beiden Firmen sicher­zu­stel­len, hat Vero­tec sein tech­ni­sches Ausbil­dungs­team aktu­ell perso­nell verstärkt.

Der stei­gende Auto­ma­ti­sie­rungs­grad moder­ner Produk­ti­ons­an­la­gen erfor­dert heute eine höher spezi­fi­zierte Quali­fi­ka­tion des Fach­per­so­nals als noch vor eini­gen Jahren. Entspre­chend hat sich Vero­tec entschie­den, verstärkt eigene Fach­kräfte auszu­bil­den.

Zwei weitere Ausbil­dungs­be­rufe

Zu den bestehen­den Ausbil­dungs­be­ru­fen (Indus­trie­kauf­mann, Fach­in­for­ma­ti­ker für System­in­te­gra­tion und Mecha­tro­ni­ker (m/​w/​d)) sind aktu­ell zwei weitere Ausbil­dungs­be­rufe erneut in Verotec´s Ausbil­dungs­an­ge­bot aufge­nom­men worden. Für den Start im Septem­ber 2020 können sich inter­es­sierte Schul­ab­gän­ger neben den bestehen­den Berufs­bil­dern ab sofort auch um Ausbil­dungs­plätze als Maschi­nen- und Anla­gen­füh­rer (m/​w/​d) sowie als Fach­kraft für Lager­lo­gis­tik (m/w/d)bewerben.

Mecha­tro­ni­ker-Ausbil­dung im Verbund

Die Ausbil­dung zum Mecha­tro­ni­ker gestal­tet sich bei Vero­tec künf­tig noch attrak­ti­ver. „Durch die Koope­ra­tion mit der Schwes­ter­firma Inno­la­tion GmbH vermit­teln wir künf­tig Azubis im Bereich Mecha­tro­nik den Einblick in gleich zwei moderne Indus­trie­un­ter­neh­men. Unsere heran­wach­sen­den Fach­kräfte profi­tie­ren so von einem wesent­lich brei­te­ren Wissens­spek­trum und lernen unter­schied­li­che Maschi­nen­parks und Tech­no­lo­gien der indus­tri­el­len Produk­tion kennen“ erklärt Perso­nal­lei­te­rin Manuela Rommel.
Inno­la­tion liegt in direk­ter Nach­bar­schaft zu Vero­tec. Das Kompe­tenz-Center für die Entwick­lung und Produk­tion von EPS-Dämm­stof­fen gehört – wie Vero­tec – zur welt­weit agie­ren­den Sto-Gruppe.

Verstär­kung des Ausbil­dungs­teams

Die Ausbil­dun­gen zum Mecha­tro­ni­ker (m/​w/​d) und Maschi­nen- und Anla­gen­füh­rer (m/​w/​d) werden künf­tig von zwei Exper­ten aus der Verfah­rens- und Anla­gen­tech­nik betreut. Nico­laj Müller, der die Ausbil­dung der Mecha­tro­ni­ker bei Vero­tec erfolg­reich voran­ge­trie­ben hat, erhält Unter­stüt­zung von Timo Krämer, der vor kurzem eben­falls die Ausbil­d­er­eig­nungs­prü­fung (AdA-Schein) erfolg­reich absol­vierte. Als Indus­trie­me­cha­ni­ker, Tech­ni­ker im Maschi­nen­bau und Fein­werk­me­cha­ni­ker­meis­ter brin­gen beide das fach­li­che und soziale Know-how mit, um jungen Menschen das rich­tige Hand­werks­zeug für einen erfolg­rei­chen Karrie­re­start an die Hand zu geben.

Weitere Infos und Stel­len­age­bote unter www​.vero​tec​.de/​k​a​r​riere

1
Timo Krämer (links) und Nico­laj (rechts) betreuen gemein­sam die tech­ni­schen Ausbil­dung bei Vero­tec.
1
Aktu­ell befin­den sich sechs junge Menschen bei Vero­tec in der Ausbil­dung. V.l.n.r. Nata­lie Wein­mann (Mecha­tro­ni­ke­rin), Anne Mayer (Indus­trie­kauf­frau), Michael Lux (Indus­trie­kauf­mann), Marco Zimmer (Mecha­tro­ni­ker), Miriam Scham­ber­ger (Indus­trie­kauf­frau). Nicht im Bild: Michael Stie­gel­mayr (Fach­in­for­ma­ti­ker ).
Scroll to Top